Trinkgeld her und raus hier! – 11 Kellner über die schrägsten Gespräche, die sie von Gästen belauschten

14.08.18, 14:37
{{current_page}}/{{pages}}

{{title}}

{{pubdate}}

Nächstes Bild

Bei manchen Jobs sitzt man den ganzen Tag vorm PC und redet kaum mit einer Menschenseele. Als Kellner erlebt man da schon mehr zwischenmenschliche Kuriositäten…

[source:Imago]

Vermutlich hast du selbst schon mal mit Freunden in einem Restaurant oder einer Bar gesessen und (viel zu) intime Gespräche geführt, ohne mitzukriegen, dass das Personal jedes Wort mithören konnte, oder? – Erwischt! Ist ja auch kein Wunder, schließlich denken wir uns nichts weiter dabei, wenn Fremde unsere Gespräche mithören. Immerhin sehen wir die ja nie wieder.
Manche dieser belauschten Konversationen nehmen allerdings so schräge Formen an, dass sie für immer im Gedächtnis des Belauschers bleiben. Und auf Reddit haben einige teils belustigte, teils schockierte Kellner ausgepackt, was sie so alles Merkwürdiges von Gästen mitbekamen…

#1 Sei doch nicht so fies zu Opi

[source:Giphy]

“Ich brachte gerade einem großen Familientisch das Essen, als ich mitbekam, wie ein Opa eines der jüngeren Enkelkinder (so 12 oder 13 Jahre alt) fragte, ob der Junge heute Spaß gehabt habe. Das Kind antwortete mit: ‘Fick dich, Opa, ich kann’s gar nicht erwarten, dass du stirbst!’ Vor lauter Schreck ließ ich fast die Teller fallen.” (Alternate_Ending74)

#2 Urghhhhsss, zu viel Information

[source:Giphy]

“An einem lauten Freitagabend war es kurz im Restaurant etwas leiser, und ein Kumpel und ich hörten ein Mädchen sagen: ‘Naja, eigentlich ist er ja nicht mein Bruder, also vögelte ich ihn.’ Darauf antwortete ihre Freundin: ‘Aber ihr habt denselben Vater!'” (ElPapaDiablo)

#3 Oh Gott, schnell weg hier!

[source:Giphy]

“Während ich ihnen gerade ihre Getränke brachte, gestand ein Typ seiner Freundin, dass er mit ihrer Schwester geschlafen hatte. Es war ihr Jahrestag. Ich schätze, er dachte, sie würde ihm an so einem Ort keine Szene machen.
Sie machte ihm eine Szene.” (captaincous)

#4 Das ist echt richtig dumm gelaufen

[source:Giphy]

“Ich bediente einen Tisch und die beiden Typen, die da saßen, sprachen Vietnamesisch miteinander. Einer fragte den anderen, was er von mir hielt. Der Kerl antwortete, ich sei süß, hätte aber eine sehr flache Oberweite. (Zu meiner Verteidigung: Wir mussten diese viel zu großen Unisex-Shirts tragen, die nicht sehr schmeichelhaft aussahen.)
Wie auch immer, ich machte einfach mit meiner Arbeit weiter. Als die beiden schließlich zur Kasse kamen, um zu bezahlen, fragte mich einer, welcher Nationalität ich angehöre. Ich lächelte und sagte, ich sei Vietnamesin. Sie sahen schockiert aus und fragten mich, ob ich auch Vietnamesisch spreche. Ich sagte ja. Dann fragte einer mich auf Vietnamesisch, ob ich ihn verstehen könne, und ich antwortete auf Vietnamesisch: ‘Ja, tue ich.’ Sie sagten kein Wort mehr und gingen.” (Stanced2JZ)

#5 Oooje, erwischt

[source:Giphy]

“Ein Pärchen kam regelmäßig vorbei. Sie waren vermutlich in ihren 60ern und immer sehr lieb und süß zueinander. Mein Kollege scherzte immer mit ihnen rum.
Eines Tages kam der Mann mit einer anderen Frau rein. Mein Kollege witzelte: ‘Ooooh, jetzt sind Sie aber in Schwierigkeiten. Ich erzähle Ihrer Frau, dass Sie mit einer anderen Dame hier waren!’
Die Frau daraufhin: ‘Verzeihung?! Ich bin seine Frau! Mit wem zur Hölle ist er hier gewesen?’
Peinliche Totenstille, während sie ihren extrem verlegenen Mann anstarrt.
Mein Kollege hat sich einfach umgedreht und ist gegangen.” (zapatodulce)

#6 Schlimmer geht immer…

[source:Giphy]

“Wir hatten häufig ein Paar da, so Mitte 50er, die immer in einer privaten Ecke sitzen wollten – damit sie ihm unter dem Tisch einen runterholen und er in ein Glas kommen konnte. Natürlich erlaubten wir das nicht (oder bemerkten es), bis wir das Glas entdeckten. Zu dem Zeitpunkt waren sie schon weg.
Das nächste Mal, als sie vorbeikamen, begriffen wir nicht sofort, dass es die beiden waren und wurden wieder so verarscht.
Beim dritten Mal waren wir vorbereitet und setzten sie in die Nähe der Bar, wo man quasi für 50 bis 300 Leute gut zu sehen war. Sie baten uns um einen etwas privateren Sitzplatz und wir sagten ihnen direkt, ‘Definitiv nicht.’ Danach kamen sie nie wieder.” (Nutzer gelöscht)

#7 Was… zur… HÖLLE!

[source:Giphy]

“Ich hörte mal mit, wie sich zwei Mädels im Teenager-Alter darüber unterhielten, ob sie glaubten, dass man Anzeige gegen sie erstatten würde, weil sie ein körperlich behindertes Mädchen verprügelt hatten. Scheinbar fanden sie, sie müssten nicht mit Konsequenzen rechnen, weil ‘sie es verdient hatte’.” (orthag)

#8 Gesunde Trennung für Fortgeschrittene

[source:Giphy]

“Eine russische Frau und zwei Schwule. Sie saßen an dem Tisch, der dem Kellnerbereich am nächsten war, sodass ich alles mithören konnte. Einer der Männer stellte seinem Verlobten seine Ex-Frau vor, die er ‘per Post bestellt’ hatte.
Scheinbar hatte er mit ihr, in seiner ersten richtigen Beziehung mit einer Frau, herausgefunden, dass er schwul war. Sie hatten sich freundschaftlich getrennt, nachdem sie die Staatsbürgerschaft bekommen hatte. Dann hatte er angefangen, Männer zu daten, während sie eine Karriere begann.” (Support_O_Potty)

#9 Da blutet das Herz…

[source:Giphy]

“Ein älteres Pärchen.
‘Ich wünschte, ich könnte endlich sterben.’
‘Ich weiß, Liebes.'” (nn30)

#10 Ha! Der hast du’s gezeigt

[source:Giphy]

“Die betrunkene Freundin des Vaters eines kleinen Mädchens (nicht älter als 10) nannte das Kind ein fettes Stück Scheiße, nicht hübsch genug, etc.
Als sie bestellten, bat mich das Mädchen um eine Ofenkartoffel. Die Freundin meinte: ‘Wirklich? Brauchst du diese Kartoffel wirklich, Hailey?’ Das kleine Mädchen zwang sich den ganzen Abend, nicht zu heulen.
Ich ‘verwechselte’ ihre Bestellung und brachte ihr ihre Kartoffel. Dann brachte ich ihr ein Gratis-Dessert, um die ‘Verwechslung’ wiedergutzumachen. Einfach nur, um die besoffene Freundin zu ärgern.” (duckyblinders)

#11 Was für eine schöne Katastrophe

[source:Giphy]

“Eine Gruppe Freunde war zusammen zum Abendessen da. Plötzlich kommt ein Clown rein. Der läuft durch das Restaurant und verteilt Ballontiere an Kinder und sowas. Ich habe keine Ahnung, was abgeht, denn wir haben den Typen nicht bestellt. Er geht rüber zu dem Tisch der Freundesgruppe und wählt einen der Männer aus, für den er einen Zaubertrick vorführt. Er macht also den Trick, ein bisschen Rauch und Feuer ist zu sehen, und plötzlich taucht ein Verlobungsring an einem Seil auf.
Der Mann nimmt den Ring, eine der Frauen kniet sich vor ihm hin und fragt ihn, ob er sie heiraten will. Der Mann sagt nein, fordert sie auf, aufzustehen, und sie essen einfach weiter.
Der Tisch hat inzwischen die gesamte Aufmerksamkeit des Restaurants (300 bis 400 Leute). Alle drehen sich peinlich berührt von ihnen weg und essen verlegen weiter, als sei nichts passiert.” (did_it_right)